LISA DOBY

Bluesstories: Musikalischer Stil-Mix für Bauch und Beine

14.09.2018

 

Lisa Doby stammt aus South Carolina, Amerika.
Von ihrer Kindheit behält sie die Erinnerung von Gospelsongs, und wird von Bob Marley und Jimmy Hendrix inspiriert. Sie begeistert sich auch für Poesie und Musik.
1996 fliegt sie nach Europa und läßt sich in Frankreich nieder. Sie entdeckt Künstler wie Led Zeppelin, Genesis, aber auch Django, Piaf.
Zwischen 2000 und 2004 komponiert sie 2 Alben. 2003 hat sie die Gelegenheit,  den ersten Teil Konzerte von Ray Charles zu spielen. Sie teilt auch die Bühne mit Künstlern wie Paul Young, Lucky Peterson, Véronique Sanson, Dee Dee Bridgewater, Solomon Burke und Joe Cocker…
2008 macht sie in Europa eine Konzertreise und repräsentiert die neue Soul Generation im Dokumentarfilm über Nina Simone “The Love Sorceress” der am Festival de Cannes vorgestellt wurde.
Ende 2008 komponiert sie ein neues Album und 2009 singt für die Eröffnung der Rede von Barack Obama am NATO-Gipfel in Straßburg.

Nur eine Handvoll Künstler haben solch ein Charisma, dass sich ihr Auftritt einem Fingerabdruck gleicht, ins Gedächtnis und Herz des Zuhörers einbrennt. Künstler, deren Energie so greifbar ist, dass man sich wünscht, das Konzert würde ewig andauern. Lisa Doby gehört zu diesen fesselnden Persönlichkeiten. Es ist eben dieses facettenreihe Auftreten, das jedes von Lisas Konzerten zu einem unvergesslichen Erlebnis macht.

www.lisadoby.com

VK 18,00 / AK 21,00