PATRICIA VONNE

Zwischen mexikanischem Feuer und amerikanischem Freigeist

22.04.2017

 

Patricia Vonne gehört heute zu den schillerndsten und beliebtesten Figuren im texanischen Musikhochburg Austin und hat jeden indigenen musikalischen Stil, den es dort zu hören gibt, in sich aufgesogen. 2016 wurde sie zum zweiten Mal in Folge mit dem Publikumspreis „Best Vocalist“ beim „Austin Music Awards“ ausgezeichnet.

Die Sängerin, Komponistin, Schauspielerin und Schwester des Kultregisseurs Robert Rodriguez (u.a. From Duski till Dawn, Desperado) kreiert einen verführerischen, wüstendurchtränkten Gebräu aus kernigem Südstaaten Roots Rock, gepaart mit einer Prise Country und den feurigen Klängen ihres mexikanischen Erbes, wie auf ihrer fünften CD „Rattle My Cage“ eindrucksvoll zu hören ist. Ihre Stimme ist stark, sinnlich, geschmeidig wie ihre Bewegungen und ihre Bühnenpräsenz. Und wenn’s der Song hergibt, greift die grazile Sängerin auch noch zu den Castagnetten.

Patricia Vonne pendelt sei Jahren zwischen Musik und Film. So spielte sie nicht nur Nebenrollen in Filmen ihrer Bruders u.a. in Desperado, Spy Kids, Machete Kills oder als „Zorro Girl“in Sin City, sondern schrieb auch Filmmusik wie „Traeme paz" für Once Upon a Time in Mexico mit Johnny Depp und Salma Hayek oder „Mudpies & Gasoline“ für Hellride von Quentin Tarantino.

Bei den Dreharbeiten von Desperado lernt Patricia Tito & Tarantula kennen, die durch ihren Auftritt als Musiker und Darsteller in dem Film From Dusk Till Dawn weltweit bekannt wurden. Die junge Vonne wird als Bandmitglied engagiert für Titos erste große Europa Tournee. Davon inspiriert, produzierte sie ihr Debut Album und legte damit den Grundstein für ihre Karriere.

Durch Jimmy Vaughan, Gründungsmitglied der Fabulous Thunderbirds, lernte die „Rebel Bride“ aus San Antonio The Boss Hoss kennen. Heraus kam der gemeinsame Song „Still Crazy About Elvis“ und ein Gastspiel im Video Clip „Don’t Gimme That“. Desweiteren eröffnete das Energiebündel Vonne für bekannte Künstler wie Los Lobos, Buddy Guy oder Johnny Lang.

Beim renommierten Montreux Jazz Festival kürte das Publikum die „Ikone des Tex-Mex-Rocks mit dem gewissen Underground-Touch“ zum besten Outdoor-Act 2013.

Patricia ist zweifelsohne ein ebenso flamboyanter Charakter wie die Figuren, die die Filme ihres Bruders bevölkern. Sie setzt sich beeindruckend in Szene und kennt dabei keinerlei Hemmungen, sei es nun mit grandios inszenierten Rock’n’Roll Posen oder dem virtuosen Hantieren mit Castagnetten. Unterstützt wird sie von ihrem musikalischen Partner Robert LaRoche, der als vielseitiger , effektiver Gitarrero in Erscheinung tritt, sowie Harmen de Bresser am Bass und Jan Pohl am Schlagzeug.

www.patriciavonne.com

VK 17,00 € / AK 20,00 €